Sektion Tendoryu Aikido im HJV e.V.

Aikido ist, den Gegner so zu führen, dass er freiwillig seine feindliche Einstellung aufgibt”, so O´Sensei Morihei Ueshiba, der Begründer dieser modernen japanischen Kampfkunst. Dieses spiegelt sich auch im Begriff des Aikido wider: Aikido ist der Weg (Do) zur Harmonisierung (Ai) der eigenen Lebensenergie mit der kosmischen, sprich allgegenwärtigen Energie (Ki).

Aikido ist eine gewaltfreie Kampfkunst, nicht das Siegen steht im Mittelpunkt, sondern eine  Philosophie des Miteinander. Gerade durch die daraus entstehende Harmonie und Eleganz, ist Aikido nicht nur sehr wirkungsvoll, sondern auch für alle Altersgruppen zu erlernen.

Im Aikido gibt es keinen Wettkampf. Die Energie des Gegners wird nicht blockiert, sondern zu ihm zurückgeführt. Ein Angriff wird in kreis- oder spiralförmigen Bewegungen weitergeführt, die den Gegner aus dem Gleichgewicht bringen, und dadurch kontrollieren. Höchstes Ziel im Aikido ist es, einen Angriff schon in der Absicht zu erkennen und damit wirkungslos zu machen. Dazu ist oft ein langjähriges Training nötig, in dem sich Körper und Geist entwickeln.

Aikido kann von Frauen und Männern jeden Alters betrieben werden. Nicht die Körperkraft ist das Entscheidende, sondern der Wille durchzuhalten.

In unserer Sektion praktizieren wir Tendoryu ("Himmelsweg") Aikido. Dieses wurde nach dem Tod des Aikido-Begründers von dem japanischen Meister Kenji Shimizu gegründet.

Tendoryu - Die Schule des Himmelsweges

Einer der größten Schüler von O'Sensei Morihei Ueshiba ist Kenji Shimizu. Von 1962 bis 1967 war Shimizu Sensei (*1940) Uchideshi beim Begründer des Aikido und lernte dort Aikido in seiner fortgeschrittensten Form kennen. Nach dem Tod von O'Sensei begründete Shimizu Sensei Anfang der siebziger Jahre das Tendoryu Aikido, welches er seitdem in seinem Dojo, dem Tendokan, in Tokio lehrt. Seit Ende der Siebziger kommt Meister Shimizu mehrmals im Jahr nach Europa, insbesondere nach Deutschland, um hier seinen Stil zu unterrichten.

Tendoryu Aikido zeichnet sich durch große, klare Bewegungen aus und überzeugt durch Natürlichkeit und harmonischen Bewegungsfluss.

 
Aikido ist für jeden geeignet. Der Einstieg ist sowohl für junge als auch für ältere Interessierte jederzeit möglich. Kommen Sie doch einfach zum Probetraining vorbei und lernen Sie die moderne Budo-Kunst Aikido kennen!

Weitere Informationen über Tendoryu Aikido in Hamburg sind zu erfahren über den Sektionsleiter:
Eckhardt Hemkemeier
Christoph-Cordes-Straße 26
21109 Hamburg
Telefon/Fax: +49 40/ 48 08 052
eMail: ehemkemeier(at)gmx.net

oder auf der Website der Sektion : www.tendoryu-aikido-hamburg.de