Hamburger Judo Verband e.V.
Hamburger Judo Verband e.V.

Weekend Preview - Hamburger Kata-Duo greift auf internationaler Ebene an

Dieses Wochenende steigt in Louvain-la-Neuve (Belgien) das erste europäische Kata-Turnier dieses Jahres. Zum ersten Mal mit dabei in der Kategorie "Kime no kata" sind Sönke Schillig (WTSV Concordia) und Johannes Eidinger (HNT). Das Hamburger Kata-Duo hat sich intensiv auf dieses Turnier vorbereitet, bei dem in der Kategorie "Kime no kata" insgesamt 16 Paare aus Europa und Kanada um Medaillen streiten werden.
Durch erfolgreiche Teilnahmen an Kata-Lehrgängen in Berlin und Düsseldorf, vielfachen Trainings mit Videoanalysen sowie Austausch mit den DJB-Kata-Verantwortlichen haben sich die Beiden die Freigabe durch den DJB zur Teilnahme an dem EJU-Turnier sichern können.

Bei Kata-Turnieren wird die Kata-Demonstration von 5 Wertungsrichtern kritisch Technik für Technik bewertet. Dabei wird ein komplexes Bewertungssystem angewendet: Je Wertungsrichter gibt es maximal 10 Punkte, wobei der höchste und niedrigste Wert pro Technik gestrichen wird. Eine fehlerfreie Technik erhält daher insgesamt 30 Punkte. Es können je nach Fehlerart 5 Punkte (großer Fehler), 3 Punkte (mittlerer Fehler) und/oder 2 x 1 Punkt (2 kleine Fehler) je Technik abgezogen werden. Bei der Kime no kata, der Kata der Entscheidung, werden 20 Techniken plus An- und Abgrüßen demonstriert. Damit kann das Duo aus Norddeutschland bei einem perfekten Lauf max. 660 Punkte (22 Techniken × 30 Punkte) erreichen.

Das Ziel ist also klar für die beiden Judoka: Die "perfekte" Kata zu demonstrieren, um sich im Feld der europäischen Konkurrenz zum ersten Mal bestmöglich zu positionieren!

Warten wir gespannt auf deren Ergebnis!

Hier geht es zur Starterliste.

 

Geschäftsstelle

Landesfachverband für die Budo-Sportarten Judo, Jiu-Jitsu, Kendo, Kyudo, Aikido

Regionalstützpunkt des Deutschen Judo-Bundes

Eulenkamp 75
22049 Hamburg

Tel.: 040 / 524 72 840
E-Mail

Öffnungszeiten:
dienstags:
16:30 - 18:30 Uhr