Hamburger Judo Verband e.V.
Hamburger Judo Verband e.V.

Schöne Sommerferien!

liebe Trainer*innen, liebe Vereine,

im Namen des gesamten Landestrainerteams und des geschäftsführenden Vorstandes wünsche ich euch, euren Familien, euren Mitgliedern und allen angeschlossenen Hamburger Vereinen schöne Sommerferien und einen sonnigen Sommer.
Wir alle haben eine lange, harte Zeit hinter uns und werden wohl auch zukünftig mit einigen Einschränkungen umgehen müssen. Trotz dieser Umstände haben wir viel gemeinsam gemeistert und in den Vereinen sowie im Verband war ein gelebtes „Wir-Gefühl“ deutlich spürbar. Wir haben gemeinsam gekämpft und wir hören nicht auf, für unsere Sportart zu kämpfen. Deshalb hoffen wir auch auf weitere Signale aus der Politik zur weiteren Öffnung im Sinne unseres Sports. Ihr alle habt euch in den Vereinen, an unserer Basis für den Judosport verdient gemacht und euch dabei einem hohen Risiko ausgesetzt. Ohne großes zögern haben viele sofort angefangen, kreative und besondere Trainingsmöglichkeiten für Mitglieder zu entwickeln. Ihr seid für eure Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen direkter Ansprechpartner, Helfer und Unterstützer gewesen und habt nicht aufgegeben, positive Signale zu senden. Im Namen des HJV möchte ich mich für euren, oft selbstlosen und ehrenamtlichen Einsatz, herzlich bedanken!
Danke, dass ihr weiterhin für euch und für uns kämpft und den Judosport stetig und nachhaltig stützt. Danke für eure Geduld, für eure Disziplin und für eurer Verständnis. Gerne hätten wir in den vergangenen Wochen das Training für alle Hamburger Judoka geöffnet, aber aufgrund der politischen Grundlagen war dies nicht realistisch umsetzbar, dennoch waren wir froh und glücklich, wenigstens unseren Kaderathleten ein Trainingsangebot unterbreiten zu können. Dies werden wir auch in den Sommerferien weiterhin so handhaben.
Wir hoffen nun darauf, dass wir einen positiven Weg finden, mit dem Virus umzugehen sowie unseren Sport zu leben und dabei niemanden zu gefährden. Einer unserer gelebten Judowerte ist Mut. Lasst uns deshalb mutig, kraftvoll und voller Energie die kommenden Aufgaben angehen. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, den Judosport in unserer Heimatstadt weiter zu stärken und glaubt weiter an die soziale Verbindungskraft unserer geliebten Sportart.

Solltet ihr oder eurer Verein Planungshilfe oder Unterstützung benötigen, dann meldet euch gerne bei mir, ich werde euch dann nach Kräften unterstützen.

Seid Judo – Bleibt Judo und vor allem: bleibt gesund!

Danke für euren grandiosen Einsatz und einen schönen Sommer und dann mit Vollgas voraus!

Mit sportlichen Grüßen
Florian Hah

Geschäftsstelle

Landesfachverband für die Budo-Sportarten Judo, Jiu-Jitsu, Kendo, Kyudo, Aikido

Regionalstützpunkt des Deutschen Judo-Bundes

Eulenkamp 75
22049 Hamburg

Tel.: 040 / 524 72 840
E-Mail

Öffnungszeiten:
dienstags:
16:30 - 18:30 Uhr