Hamburger Judo Verband e.V.
Hamburger Judo Verband e.V.

Norddeutsche Ü30 Judokas erfolgreich bei dem 3. Cosmopolitan Masters in Berlin

Am Freitag, d. 28. Februar machten sich die HJV Ü30 Judokas Anja Aplin, Torri Mahncke, Maik Teschke, Olaf Lange  und Coach Lars Lange auf den Weg in die Landeshauptstadt, um wie jedes Jahr an dem Cosmopolitan Masters Turnier in Berlin teilzunehmen. Zu dem Tross gesellte sich noch unser regelmäßiger Trainingspartner aus Bad Schwartau, Patrick Seehase. Das Cosmopolitan Masters hat sich in der Vergangenheit bewährt, um den Aktiven eine erste Orientierung über die eigene Leistungsstärke am Anfang der Wettkampfsaison zu geben. Das Turnier war auch in diesem Jahr wieder qualitativ hochwertig besetzt. Die Teilnahme der aktuellen Ü30 Vizeweltmeisterin Simone Glenz,des Drittplatzierten der Ü30 Weltmeisterschaften in Marokko, Dieter Motzek-Jordan, sowie des Drittplatzierten der letzten Europameisterschaften auf Gran Canaria, Jens-Peter Bischoff, sind die besten Referenzen für die Qualität des Turniers. Um den Teilnehmern mehrere Wettkämpfe zu garantieren, entschloss sich die Turnierleitung - nach erfolgter Rücksprache mit den Aktiven - Alters- und zum Teil auch Gewichtsklassen zusammen zu legen, so dass unsere HJV-Kämpfer zum Teil gegen deutlich jüngere und/oder auch deutlich schwerere Athleten kämpfen durften. Um so erfreulicher ist das Abschneiden der HJV-Athleten zu werten. So konnten sich alle HJV-Kämpfer platzieren und Urkunden und Ehrenpreise mit nach Hause nehmen. Anja Aplin kämpfte in der Gewichtsklasse -63kg in ihrem ersten Kampf gleich gegen die Vizeweltmeistern Sinne Glenz aus Hennigsdorf. Sie lieferte einen beherzten Kampf ab, musste sich aber der routinierten Wettkämpferin geschlagen geben. Am Ende wurde Anja Dritte und konnte sich über einen vorzeitig gewonnenen Kampf gegen eine Braungurtin freuen. Maik Teschke gelang in der Gewichtsklasse ein  souveräner Wettkampfstart und konnte in seinen beiden ersten Kämpfen jeweils zwei erfahrene Schwarzgurtträger mit einer Kontertechnik bezwingen. Auch er konnte sich zum Schluss über einen dritten Platz freuen. Olaf Lange gewann seine beiden ersten Kämpfe in der Gewichtsklasse bis 100 k ebenfalls vorzeitig, verlor im Halbfinale jedoch gegen den Berliner Lokalmatador und Deutschen Meister von 2018 (M3) Jan Wabnitz und mußte sich ebenfalls mit dem 3. Platz zufrieden geben. Unser Trainingspartner Patrick hatte an diesem Tag das Glück auf seiner Seite, obwohl er in den Vorkämpfen gegen Maik verlor, stand er in den Gewichtsklassen -81kg und - 90kg ganz oben asuf dem Siegerpodest. Torri Mahncke verletzte sich leider in seinem zweiten Kampf und schied verletzungsbedingt aus dem Turnier aus. Als kleines Trostpflaster konnte er sich zum Schluss über den 3. Platz freuen. Wir wünschen Torri alles Gute zur Genesung und hoffen, dass er schon in naher Zukunft wieder auf der Wettkampfmatte steht.

Am 06. März findet das nächste monatliche HJV Ü30 Training bei der JGS im Billwerder Billdeich 607 um 20.00 Uhr in Hamburg-Bergedorf statt. Wir bitten alle Judoks, die in den letzten 14 Tagen Umgang mit Personen hatten, die aus den Riskoländern mit dem Corona-Virus  (China, Japan, Thailand, Italien etc.) stammen oder Kontakt zu Menschen hatten, die unter den bekannten Krankheitszeichen (Husten, Schnupfen, Halskratzen, Fieber, Durchfall) leiden, von dem Training fernzubleiben.

 

 

Geschäftsstelle

Landesfachverband für die Budo-Sportarten Judo, Jiu-Jitsu, Kendo, Kyudo, Aikido

Regionalstützpunkt des Deutschen Judo-Bundes

Eulenkamp 75
22049 Hamburg

Tel.: 040 / 524 72 840
E-Mail

Öffnungszeiten:
dienstags:
16:30 - 18:30 Uhr