Hamburger Judo Verband e.V.
Hamburger Judo Verband e.V.

Hamburger Ü30 Kämpfer beim Kieler Förde Cup

Der 4. Kieler Förde Cup für die Ü30 Judoka ist Geschichte. Der Ü30 Beauftragte Olaf Lange kann ein in jeder Hinsicht zufriedenstellendes Fazit ziehen. Der Hamburger Judo-Verband stellte mit insgesamt 12 Aktiven aus 3 Vereinen (JGS, ETV und TuS Appen) die meisten Teilnehmer. Ein Sachverhalt, der wieder einmal unterstreicht, dass der Hamburger Judoverband auch in der Altersklasse Ü30  gut und breit aufgestellt ist.  Besonders erfreulich auch die Tatsache, dass in Kiel mehrere HJV-Athleten ihr erstes Judo-Turnier überhaupt bestritten. Dabei ist die Leistung von Alexander „Sascha“ Schreiner besonders herauszustellen. Als Judo-Neuling (aber mit ausgeprägter Ringer-Expertise) konnte er alle seine 3 Kämpfe vorzeitig gewinnen. Als Gelbgurt schlug er 2 Braungurte und einen Schwarzgurt! Eine wirklich tolle Leistung ! Aber auch die anderen HJV-Kämpfer konnten überzeugen und Medaillen nach Hamburg mitnehmen! Die Platzierungen im Einzelnen:
1. Platz Lars Lange (JGS)
1. Platz Alexander Schreiner (JGS)
1. Platz Tobias Niemeyer (JGS)
1. Platz Martin Lacron (TuS Appen)
2. Platz Stefan Glock (ETV)
2. Platz Samuel Frevert (JGS)
2. Platz Torri Mahncke (JGS)
2. Platz Maik Teschke (JGS)
2. Platz Toni Gabriel (TuS Appen)
3. Platz Sebastian Gäbler (ETV)
3. Platz Philipp Sievert (ETV)
3. Platz Stefanie Heidmann (JGS)
Tolle Ergenisse für die Ü30 Kämpfer des Hamburger Judo Verbands, die erneut unter Beweis stellten, dass Judo auch im höheren Alter als Wettkampfsport betrieben werden kann. Ein besonderes Lob geht noch an die Veranstalterin Silke Rühl, die wieder einmal mit viel Herz und Leidenschaft ein tolles Turnier auf die Beine stellte. 

Geschäftsstelle

Landesfachverband für die Budo-Sportarten Judo, Jiu-Jitsu, Kendo, Kyudo, Aikido

Regionalstützpunkt des Deutschen Judo-Bundes

Eulenkamp 75
22049 Hamburg

Tel.: 040 / 524 72 840
E-Mail

Öffnungszeiten:
dienstags:
16:30 - 18:30 Uhr