Hamburger Judo Verband e.V.
Hamburger Judo Verband e.V.

COVID-19: Aktuelle Situation

Auch wenn die Fallzahlen wieder steigen: Hamburg hält zusammen!
Bitte gebt auf euch und eure Mitmenschen acht und helft mit, dass wir auch weiterhin unseren geliebten Sport ausüben können!
Gemeinsam stark, gemeinsan gegen Corona!

Aufgrund der aktuellen Virusentwicklung hat sich der Hamburger Judo-Verband schweren Herzens dafür entschieden, keine Kaderathletinnen und Kaderathleten zu den Bundessichtungsturnieren in Herne und Holzwickede zu entsenden.
Wir hätten gerne unseren Sportlerinnen und Sportlern einen Wettkampf ermöglicht, aber die Gesundheit aller Beteiligten, sowie die Erhaltung des Trainingsbetriebes, ist momentan das Wichtigste in dieser Situation.
Außerdem wird es in Hamburg bis zum Jahresende keine weiteren HJV-Wettkämpfe mehr geben, denn die aktuellen Beschränkungen lassen keine größeren Wettkampfveranstaltungen zu.

Der Trainingsbetrieb am LLZ ist durch die neuen Richtlinien der Hamburgischen Verordnung bislang nicht eingeschränkt. Es bleibt bei den aktuellen Einschränkungen.

Wir hoffen auf eurer Verständnis. Kämpft weiter und gebt nicht auf. Bleibt stark, solidarisch und achtet auf eure Mitmenschen.

Solltet ihr Unterstützung, Informationen oder Hilfe benötigen, meldet euch bei unserem Sportdirektor Florian Hahn: florian.hahn@hamburg-judo.de

Wir werden euch dann Unterstützung zukommen lassen.

Geschäftsstelle

Landesfachverband für die Budo-Sportarten Judo, Jiu-Jitsu, Kendo, Kyudo, Aikido

Regionalstützpunkt des Deutschen Judo-Bundes

Eulenkamp 75
22049 Hamburg

Tel.: 040 / 524 72 840
E-Mail

Öffnungszeiten:
dienstags:
16:30 - 18:30 Uhr