Hamburger Judo Verband e.V.
Hamburger Judo Verband e.V.

13. Hamburger Sumo-Turniere für die 3. und 4. Klassen

Bereits das 26. und 27. Hamburger Schüler-Sumo-Turnier insgesamt wurde vom Fachausschuss Judo im 13. Jahr veranstaltet. In diesem Jahr starteten 22 Mannschaften bei den 3. Klassen und 20 Mannschaften bei den 4. Klassen aus insgesamt 10 Hamburger Schulen am Freitag, 08.02. und Montag, 11.02.2019, im Landesleistungszentrum Judo. Kämpfer aus 5 Schulen kamen aus der Region Mitte (Archenholzstraße, Stübenhofer Weg, Beim Pachthof, Brüder-Grimm-Schule und Max-Eichholz-Ring), aus Wandsbek kamen Kinder aus den 4 Grundschulen Ahrensburger Weg, Surenland, Bandwirkerstraße und Öjendorfer Damm, aus der Region Harburg hatte eine Schule gemeldet (Alte Forst).

Über zwei Stunden lang rangen die 153 (Kl. 3) und 144 (Kl. 4) Jungen und Mädchen in gemischten Mannschaften in jeweils 5 Gewichtsklassen in vielen spannenden Kämpfen. Die Niederlagen wurden in den Mannschaften gut aufgefangen und häufig durch den Mannschaftssieg relativiert. In diesem Jahr hatte jede Mannschaft mindestens 3 Mannschaftskämpfe.

Mit zum Teil ohrenbetäubenden Anfeuerungsrufen ihrer Mannschaftskameraden wurden einige Kämpferinnen und Kämpfer geradezu zum Sieg geschrien. Hervorzuheben ist das disziplinierte Auftreten aller Kämpferinnen und Kämpfer, die sich allesamt gut vorbereitet auf die Sumo-Kämpfe zeigten. Die Unterlegenen blieben zudem faire Verlierer und zollten den Siegern den verdienten Handschlag bzw. Applaus. Außerdem wurden alle Kämpfer dazu angehalten, sich vor und nach den Kämpfen vor ihrem Gegner zu verbeugen, um damit eine Höflichkeit bzw. einen Respekt vor dem Gegenüber zum Ausdruck zu bringen.

Zusätzlich konnte sich jede Mannschaft über eine Urkunde freuen und die ersten 4 platzierten Mannschaften erhielten einen Pokal. Alle Kinder erhielten eine kleine Süßigkeit.

Als Kampfrichter sowie als Tischbesetzung fungierten Schüler der Stadtteilschulen Alter Teichweg und Stübenhofer Weg. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Mütter von Judoka des Bramfelder SV hatten zum wiederholten Male für einen Imbissstand mit allerlei Leckereien gesorgt,

Bei beiden Turnieren siegten Mannschaften der Grundschule Archenholzstraße.

Die Ergebnisse:

3. Klassen (22 Mannschaften):

1. Grundschule Archenholzstraße I

2. Grundschule Archenholzstraße II

3. Grundschule Max-Eichholz-Ring I
    Grundschule Max-Eichholzring II

5. Grundschule Ahrensburger Weg III
    Grundschule Ahrensburger Weg IV

7. Grundschule Öjendorfer Damm III
    Grundschule Alte Forst

9. Grundschule Öjendorfer Damm I
    Grundschule Öjendorfer Damm II
    Grundschule Stübenhofer Weg I
    Grundschule Stübenhofer Weg III

13. Grundschule Ahrensburger Weg II
      Grundschule Ahrensburger Weg V
      Brüder-Grimm-Schule „Ringer“
      Brüder-Grimm-Schule „Boxer“

17. Grundschule Stübenhofer Weg II
      Grundschule Ahrensburger Weg I
      Grundschule Ahrensburger Weg VI

20. Grundschule Ahrensburger Weg VII
      Grundschule Beim Pachthof I
      Grundschule Beim Pachthof II

 

4. Klassen (20 Mannschaften):

1. Grundschule Archenholzstraße I

2. Schule Surenland I

3. Grundschule Öjendorfer Damm 4a
    Grundschule Archenholzstraße II

5. Grundschule Bandwirkerstraße I 
    Grundschule Max-Eichholz-Ring

7. Grundschule Öjendorfer Damm 4b
    Brüder-Grimm-Schule „Schieber“

9. Grundschule Beim Pachthof II
    Grundschule Bandwirkerstraße II
    Grundschule Stübenhofer Weg III
    Grundschule Alte Forst

13. Grundschule Stübenhofer Weg II
      Grunschule Beim Pachthof I

15. Schule Surenland III
      Schule Surenland IV  

17. Brüder-Grimm-Schule „Schubser“
      Grundschule Stübenhofer Weg I

19. Grundschule Bandwirkerstraße III
      Schule Surenland II

 

Geschäftsstelle

Landesfachverband für die Budo-Sportarten Judo, Jiu-Jitsu, Kendo, Kyudo, Aikido

Regionalstützpunkt des Deutschen Judo-Bundes

Eulenkamp 75
22049 Hamburg

Tel.: 040 / 524 72 840
E-Mail

Öffnungszeiten:
dienstags:
16:30 - 18:30 Uhr