Würdigung für das unermüdliche Tun auf und neben der Matte

Sahika Akalin und Ralf Reinholz bei der Übergabe der Urkunde zum 2. Dan

Diesen Antrag auf Verleihung des 2. Dan hat der HJV-Ehrenrat gerne diskutiert und positiv beschlossen. Sahika Akalin war für den 2. Dan vorgeschlagen worden, weil sie dem HJV für längere Zeit als Verbandsärztin zur Verfügung stand und auch heute noch bei Meisterschaften zur Verfügung steht. Auch gibt sie "medizinische Präventions-Aufrufe" heraus, um die Athleten vor ansteckenden Krankheiten wie z.B. Herpes, Ringerpilz oder anderen Infektionsgefährdungen zu warnen.

Ferner engagiert sich Sahika gemeinsam mit Ehemann Jens und Julia Weißthaner für den Förderverein im HJV „Förderverein Judo in Hamburg“, sie sammeln Sach- und Geldspenden und verteilen diese gezielt an bedürftige Judoka oder Judo-Gruppen / -Einrichtungen, organisieren Autogrammkarten oder Kontakte mit den „Großen der Judo-Welt“, der Aufkleber ist schon im wahrsten Sinn des Wortes in der Welt verteilt.

Eine kurze Laudatio hielt der stellvertretende Vorsitzende des HJV im Rahmen der Eröffnung zum Heimkampftag der HJT 2-Mannschaft gegen Leipzig in Allermöhe. Die Überraschung war gelungen, herzlichen Dank und auch herzlichen Glückwunsch Sahika.

Geschäftsstelle

Landesfachverband für die Budo-Sportarten Judo, Jiu-Jitsu, Kendo, Kyudo, Aikido

Regionalstützpunkt des Deutschen Judo-Bundes

Am Dulsbergbad 5
22049 Hamburg

Tel.: 040 - 696 524 - 71
Fax: 040 - 696 524 - 70

E-Mail

Öffnungszeiten:
dienstags:
16:30 - 18:30 Uhr