Robin Wendt mit Polizei EM-Silber

Vom 11.-13.05.2015 fanden in Dresden die 17. Polizeieuropameisterschaften im Judo statt.
Polizeibeamte aus 17 Nationen kamen um den begehrten Titel zu erkämpfen. Bis 100 kg startete Robin Wendt von der NTSV- Judoabteilung.

Seinen Gegner Delahay aus Großbritannien konnte er nach 3 Min. mit einer Hüfttechnik besiegen, mit dem Isländer Skulason ging er über die gesamte Kampfzeit, dieser hatte mit 4 Strafen wegen Passivität das Nachsehen. Im Halbfinale traf er auf den Österreicher Kronberger, immerhin Platz 3  der Europarangliste. Nach 4 Min. konterte Robin einen Angriff des Österreichers und warf ihn mit Ippon auf die Matte.

Im Finale stand Robin der starke Franzose Cheval gegenüber, es sollte ein spannender Kampf werden.
Die ganze Halle stand Kopf und feuerte lautstark an. Nach gut einer Minute konterte der Franzose einen Angriff, beide Kämpfer kamen zu Fall,  Waza-ari für den Franzosen. Doch Robin gab nicht auf und warf kurz darauf den Gegner mit O-Uchi-gari auf den Rücken. Ausgleich. Beide Kämpfer schenkten sich nichts, der Franzose erhielt allerdings eine Strafe wegen Passivität, so dass Robin nach Punkten führte.
Fünf !!! Sekunden vor Kampfende kontert der Franzose einen halbherzigen Angriff von Robin, der mit Yuko gewertet wurde.

Der Vorsprung war nicht mehr aufzuholen, Platz 2 und große Enttäuschung bei Robin, der Titel war zum Greifen nah gewesen. Letztlich war es aber eine tolle Leistung und die HJV – Judoka sagen herzlichen Glückwunsch.

Geschäftsstelle

Landesfachverband für die Budo-Sportarten Judo, Jiu-Jitsu, Kendo, Kyudo, Aikido

Regionalstützpunkt des Deutschen Judo-Bundes

Am Dulsbergbad 5
22049 Hamburg

Tel.: 040 - 696 524 - 71
Fax: 040 - 696 524 - 70

E-Mail

Öffnungszeiten:
dienstags:
16:30 - 18:30 Uhr